FSK: Länge: 106 min
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Schulunterricht: ab 9. Klasse

Verleih Neue Visionen


« zurück zum Suchergebnis

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

von Ludovic Bernard (Frankreich/2018/106')
Der junge Mathieu Malinski spielt seelenruhig ein klassisches Musikstück auf einem öffentlichen Klavier in einer Pariser Bahnhofshalle. Der zufällig vorbeikommende Direktor des Pariser Konservatoriums, Pierre Geithner, erkennt sofort das Ausnahmetalent Mathieus, der aus einer armen Vorstadt stammt. Doch Mathieu flieht vor einer Polizeikontrolle. Erst im zweiten Anlauf kann Pierre ihm seine Visitenkarte zustecken. Die nutzt Mathieu, als er wegen Einbruchs verurteilt wird. Pierre sorgt dafür, dass die Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umgewandelt wird. Dort lernt Mathieu die hübsche schwarze Cellistin Anna kennen und nimmt Übungsstunden bei einer strengen Lehrerin. Sie soll ihn auf einen internationalen Klavierwettbewerb vorbereiten, bei dem er für das Konservatorium endlich wieder einen Preis gewinnen soll. Mathieu macht große Fortschritte, zweifelt aber mehrmals an seiner Begabung.



Thema: Musik, Freundschaft, Hochbegabung, Toleranz, Familie, Individuum und Gesellschaft, Solidarität, Liebe, Ausgrenzung, Armut, Kriminalität, Kunst, Identität, Außenseiter, Vorbilder
Unterrichtsfächer: Französisch, Musik, Deutsch, Sozialkunde, Ethik, Psychologie

Spieltermine

Anklam Kino-Center Anklam, Freitag, 12. November, 09:00 Uhr » ausgebucht