FSK: 16  Länge: 92 min
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Schulunterricht: ab 11. Klasse

Buch Gabriele Simon, Finn-Ole Heinrich Darsteller Emil von Schönfels, Mekyas Mulugeta, Katharina Behrens, Godehard Giese, Nicole Marischka Verleih Salzgeber


« zurück zum Suchergebnis

Räuberhände

von Ilker Çatak (Deutschland/2020/92')
Samuel lebt größtenteils bei der Familie seines besten Freundes Jannik, denn seine alkoholkranke Mutter Irene ist mit der Erziehung überfordert. Obwohl beide Jungen sehr gegensätzlich sind, wirken sie unzertrennlich. Ihre Freizeit verbringen sie in einer Gartenlaube, wo sie Zukunftspläne schmieden. Jannik verspricht, Samuel nach Istanbul zu begleiten, wo dieser seinen ihm unbekannten Vater suchen will. Nach dem bestandenen Abitur feiern die Freunde auf einem Rummelplatz, wo Irene und Jannik miteinander Sex haben. Samuel wird Zeuge davon. Er reagiert geschockt, für ihn stellt das Ereignis einen Tabubruch dar. Jedoch sind die beiden nicht in der Lage, über den Abend zu sprechen. Wie geplant fahren sie nach Istanbul. Dort müssen sie jedoch feststellen, dass ihr freundschaftliches Band immer wieder an diesen unaufgearbeiteten Konflikt heranführt und sich ihre Beziehung zueinander verändern wird.

Thema: Freundschaft, Heimat, Identität, Familie, Literaturadaption, Liebe, Trauer, Zukunft
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Philosophie, Psychologie, Sozialkunde